SPD Bendorf Wir machen das jetzt!
SPD Bendorf         Wir machen das jetzt!

Dafür setzen wir Stromberger Sozialdemokraten uns ein

Für die Bürgerinnen und Bürger von Stromberg stehen wir als Ansprechpartner in allen kommunalen Belangen gerne helfend zur Seite! Sprechen Sie uns einfach an.

 

  • Bedarfsgerechter Ausbau des Kindergarten Stromberg. Etlichen Eltern musste für dieses und das kommende Jahr eine Absage erteilt werden. Es müssen dringend 1 bis 2 Gruppen angebaut werden. Nach der Vergrößerung des Ortes um die Neubaugebiete Süd I und Süd II eigentlich klar abzusehen. Dennoch wird Seitens der Stadtverwaltung abgewiegelt und auf fehlende Förderzusagen des Landes verwiesen. Für uns ist dies aber kein Wunder, wenn solche Maßnahmen immer erst zu spät geplant und angegangen werden. Mit einer umfassend auf die Entwicklung der Stadt ausgelegten Verwaltungsspitze, hätte der Bedarf längst abgesehen werden und Anträge rechtzeitig gestellt werden können.                                           Da verwundert es auch nicht, wenn CDU-Fraktionschef Helling gleich 2 mal in einer Ratssitzung zum städtischen Haushalt verkündet, dass er lieber neue Bürger begrüßt, als sich vorher um den dabei nötigen Ausbau der Infrastruktur gedanken zu machen.

Update

Nachdem die SPD schon einmal erfolgreich sich für den damaligen Anbau der 2. Gruppe einsetzen konnte, können wir nun vermelden:

Der Kindergarten Stromberg wird auf Beschluss des Stadtrates um 2 Gruppen erweitert.

Als Sofortmaßnahme zur aktuellen Lage, wurde die aktuelle Belegungsmöglichkeit um 5 Plätze erhöht.

Sobald der Neubau des Kindergarten Bendorf abgeschlossen ist, können Stromberger Kinder, welche in Stromberg keinen Platz finden, dann bis zum Abschluss der Erweiterung in Mühlhofen zusammen untergeberacht werden.

  • Der vorhandene Spielplatz an der Feuerwehr darf dadurch, dass unserer Forderung den Spielplatz in SÜD I endlich zu errichten nachgekommen wurde, aber nicht in Vergessenheit geraten! Wir favorisieren sogar die Umgestalltung des Platzes in einen kombinierten Spiel- und Dorfbegegnungsplatz.
  • Die Spielgeräte auf dem "neuen" Spielplatz in SÜD I müssen besser gepflegt und unterhalten werden.
  • Erhaltung von Grundschule und Kindergarten.
  • Sannierung der Wege auf dem Friedhof.
  • Instandhaltung der Dieter-Trennheuser-Halle
  • Erhaltung und Förderung der Möglichkeiten den täglichen und lebenswichtigen Bedarf in Stromberg selbst decken zu können. (Dies fängt bei der Ärzteversorgung an und endet bei Briefmarken) Hierbai muss auf Wirtschaftlichkeit und Synergieeffekte geachtet werden.
  • Förderung und Unterstützung der Vereine in der Jugendarbeit.

 

Ziel erreicht:

 

- Ausbau/Sanierung der L306 zwischen Stromberg und Sayn

 

Ansprechpartner

Michael Kragt
0173 / 32 33 086
Leonhard- Bestgen- Str. 16a
56170 Bendorf

michael.kragt(at)gmx.de
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SPD Stadtverband Bendorf